Griechenland-hotels.com: Griechenland, hotels, griechische Inseln

Griechenland Wirtschaft



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel



Griechenland Wirtschaft: Informationen zur Wirtschaft in Griechenland

 
Griechenland Wirtschaft: Informationen zur Wirtschaft GriechenlandsObwohl sich die Wirtschaft Griechenlands in den letzten Jahren, durch eine stabile Politik, der Währungsunion sowie der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele im Jahre 2004, verbessert hat, ist Griechenland noch immer eines der Länder der Europäischen Union mit dem zweitniedrigsten Durchschnittseinkommen.

Die Verbesserungen der Wirtschaftslage entstanden durch ein Budgetdefizit mit weniger als 1% des BIP (Bruttoinlandsprodukt) und einer Inflationsrate, die in den Jahren 1990 bis 2000 von 20 % auf 3,1 % sank.
Verbindungen
Home
Über Griechenland
Urlaubsziele
Fotos
Wetter
Karten
Strande
Reviews
Forums auf englisch
 
Trotz alledem sind die Wiederbelebung der Wirtschaft und die Senkung der Arbeitslosigkeit (11,3 %) die wichtigsten Herausforderungen des Landes.

Griechenland hat eine gemischte kapitalistische Wirtschaft mit einem grossen öffentlichen Sektor der Buchführung mit über der Hälfte des BIP (Bruttoinlandsprodukt) und wird für das langsame Wirtschaftswachstum verantwortlich gemacht. Griechenland ist ein Agrarland (mit Agrarprodukten wie Weizen, Getreide, Gerste, Rübenzucker, Oliven, Tomaten, Tabak, Kartoffeln, Rindern, Molkereierzeugnissen und Wein), was 20 % der Arbeitskräfte ausmacht. 59 % der Arbeitnehmer sind im Dienstleistungsbereich, 21 % in der Industrie (Lebensmittel- und Tabakherstellung, Textilien, Chemikalien, Metallprodukte, Bergbau und Erdöl) sowie im Bau beschäftigt. Da Griechenland ein Agrarland ist, beträgt der Wirtschaftsbeitrag der Landwirtschaft nur 15 %.

Die höchsten Beiträge zur Wirtschaft liefert die Industrie, d. h. der Tourismus sowie die Schiffahrt. Griechenland begrüsst jedes Jahr eine Anzahl Touristen, die höher als die gesamte Bevölkerung ist, und die Schiffahrtsindustrie ist die wichtigste der Welt. Die Exportsumme Griechenlands beträgt etwa 12,5 Billionen Dollar und stammt aus Erzeugnissen, wie Brennstoff, Speisen und Getränken, die an Länder, wie Deutschland, Italien, Grossbritannien, Frankreich und die USA geliefert werden.

Der Import aus anderen Ländern ist höher (etwa 28 Billionen Dollar); es sind Waren wie: Fertigerzeugnisse, Nahrungsmittel, Brennstoff und Chemikalien. Die Importpartner sind Italien, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Holland und die USA. Die Staatsschulden betragen mehr als 42 Billionen Dollar; Griechenland erhält mehr als 5,5 Billionen Dollar Finanzunterstützung von der EU.
Dienstleistungen
Griechenland-hotelsGriechenland FlugeGriechenland FahrenGriechenland AutovermietungGriechenland Last MinuteGriechenland AusflugeGriechenland Kreuzfahrten InselhupfenGriechenland Jachtvermietungen Individuelle Ferien Mehr Services...

Wanhlen Sie Ihr Ziel
Mykonos
Paros
Naxos
Korfu
Zakynthos
Rhodos
Kreta
 
Zurück:
+ Über Griechenland
+
Griechenland Home


Mehr Infos:
+ Bilder der Regionen
+ Wählen Sie Ihr Ziel
+ Hotels

Verbindung stehend:
+ Geschichte
+ Politik
+ Wirtschaft
   
  Griechenland > Wirtschaft Griechenland seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
 
 
  Kreation und Copyright von GREEKA & Fotographie 360.GR
Selectionez une destination