Mykonos Strande



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Mykonos Strande, Griechenland: Entdecken Sie die wunderschonen Strande auf Mykonos

 

 

:: Strände

Die Strände auf Mykonos sind sowohl fur ihren goldenen Sand und ihr kristallklares Wasser, als auch fur die touristischen- und Sportangebote, die viel Spass versprechen, bekannt.
Die meisten Strände der Insel kann man an der Sudkuste finden; sie sind vom Wind geschutzt und haben feinen Sand; dies sind die bekanntesten und auch beliebtesten Strände auf Mykonos, die in der Hochsaison gut besucht sind (Paradise, Super-Paradise, Platis Yialos, Psarou und Ornos); die Strände Paradise und Super-Paradise sind einige der besten Partystrande in Griechenland.
Die Strände an der Nordkuste sind etwas unberuhrter und ruhiger und fur diejenigen geeignet, die Ruhe suchen. Um sie zu erreichen, ist es ratsam, sich ein Auto oder Motorrad zu mieten, denn es bestehen keine Busverbindungen.

 
Ornos-Strand
Der Ornos-Strand liegt vor einem kleinen Fischerdorf, das sich 2 ½ km sudlich der Hauptstadt befindet und ihr nahegelegenster Strand ist. Er hat feinen Sand und Sonnenschirme und –liegen kann man sich am Strand mieten. Es ist ein sehr schoner Strand, der vor allem bei Familien und Pauschalreisenden beliebt ist.
Eine Tauchschule und eine Schule fur Wasserski und Windsurfing gibt es am Strand; eine grosse Hotelanlage und einige Restaurants und Bars laden ebenfalls ein.
Ornos ist mit dem offentlichen Bus zu erreichen , der in regelmassigen Abstanden in der Hauptstadt abfahrt.


Der Agrari- und Elia-Strand

Der Agrari- und Elia-Strand liegen nahe beieinander und bilden einen grossen Sandstrand, der 10 km von der Inselhauptstadt entfernt ist.

Der Elia-Strand ist der langste Sandstrand von Mykonos, gut organisiert und bietet eine grosse Auswahl an Tavernen, Bars und Wassersportangeboten, wie Wasserski und Windsurfing an.

Der Agrari-Strand ist bekannter als sein Nachbarstrand und etwas ruhiger.
Beide erreicht man mit einem Taxiboot und dem offentlichen Bus.


Der Kalafati-, Kalo-Livadi- und Agia-Anna-Strand

Diese drei Sandstrande liegen an der Sudkuste von Mykonos, sind die ruhigeren und weniger besuchten Strände der Insel und sind besten mit einem privaten Auto erreichbar.

Der Kalafati-Strand ist einer der langsten Strände der Insel, bietet Wassersportangebote, Sonnenliegen und –schirme an und wird von den Baumen des kleinen gleichnamigen Fischerdorfes umgeben. In der Nahe von Kalafati liegt der schone goldene Sandstrand Agia Anna, was ein ruhiges kleines Paradies ist.

Der Sandstrand Kalo Livadi mit vielen Angeboten liegt in einem Tal, das 2 km vom Dorf Ano Mera entfernt ist. Am Strand gibt es Tavernen, Hotels und Villen.


Paranga-Strand

Der Paranga-Strand ist eine Kombination von zwei Sandstranden, die von einer Landspitze getrennt werden und somit einen grossen Strand bilden. Mykonos StrandeDer sudliche der beiden ist der ruhigere, wahrend der nordliche gut organisiert ist und viele Tavernen besitzt, in denen auch Musik gespielt wird.


Den Paranga-Strand kann man mit dem Bus, zu Fuss (15 Gehminuten ab von Platis Jialos) oder mit einem der vielen Taxiboote erreichen, die an den Super-Paradise-Strand fahren.


Platis-Jialos-Strand

Der Platis-Jialos-Strand ist einer der beliebtesten Strände der Insel, der im Sommer Tausende Gaste mit seinem goldenen Sand und dem wundervollen turkisen Wasser anzieht. Der Strand Platis Jialos ist gut organisiert und bietet Sonnenliegen und -schirme, Wassersportmoglichkeiten und viele Restaurants und Hotels an.
Er ist mit dem offentlichen Bus erreichbar, der jede 1 ½ Stunde von der Hauptstadt abfahrt. Von Platis Jialos fahren regelmassig Taxiboote an die Strände der Sudkuste: den Paranga-, Agrari-, Elia-, Paradise- und Super-Paradise-Strand.


Agios Stephanos-Strand

Der Strand Agios Stephanos liegt nahe der Hauptstadt Mykonos und nur 1 km nordlich von Trulos und dem neuen Hafen. Er ist windgeschutzt und bietet sowohl verschiedene Wassersportangebote und auch einige Tavernen und Hotels an.
Der Agios Stephanos-Strand ist sehr popular und im Sommer gut besucht.


Panormos- und Agios-Sostis-Strand

Die abgelegenen Sandstrande Panormos und Agios Sostis befinden sich an der Nordkuste der Insel. Sie haben goldenen Sand, in einigen Abschnitten auch Dunen und herrliches, kristallklares Wasser
Es sind beide sehr ruhige Strände, die man einfach mit einem privaten Auto oder Motorrad erreichen kann.
Agios-Ioannis-Strand
Der Agios-Ioannis-Strand, der als der schonste Strand der Sudwestkuste der Insel beschrieben wird, hat weichen Strand und kristallblaues Wasser.
Von hier kann man eine fantastische Aussicht auf die Insel Delos geniessen.

Paradise-Strand
Der Paradise-Strand ist einer der beruhmtesten Strände auf Mykonos und ist vor allem bei jungen Leuten beliebt, da 24 Stunden am Tag Musik gespielt wird und Strandpartys stattfinden. Der Paradise-Strand befindet sich zwischen Paranga-Strand und Super-Paradise-Strand, der auf einem Fussweg durch Platis Jialos, mit dem Bus oder mit einem Taxiboot zu erreichen ist.
Ein gut-organisierter Campingplatz liegt hinter dem Strand.

Am Paradise-Strand gibt es Bars, Wassersportangebote und eine Tauchschule. Das beruhmte „Cavo-Paradiso“, ein grosser Nachtclub, der auf einem Hugel oberhalb des Strandes liegt, verfugt uber einen Pool, Restaurant und eine Strandbar. In der Nacht verwandelt sich der Paradise-Strand in einen grossen Club, in dem die Gaste bis in die Morgenstunden im Sand und auf den Felsen tanzen.


Super-Paradise-Strand

Der Super-Paradise-Strand liegt genau neben dem Paradise-Strand und ist mit einem Taxiboot (regelmassige Boote fahren ab Platis Jialos) und dem offentlichen Bus zu erreichen.
Er ist weniger organisiert als der Nachbarstrand Paradise, hat schones kristallklares Wasser und weichen goldenen Sand. Dieser Strand ist der Strand in Griechenland, der bei Homosexuellen am beliebtesten ist und Gaste aus aller Welt anzieht. Durch seinen Bekanntheitsgrad ist er vor allem in der Hauptsaison sehr gut besucht.


Psarou-Strand

Der Psarou-Strand ist aufgrund der vielen Beruhmtheiten bekannt, die ihn schon besucht haben. Es ist ein wunderschoner organisierter Sandstrand mit klarem Wasser, der jedes Jahr Tausende von Gasten anzieht. Watersportangebote, wie eine Tauchschule, Windsurfing und vieles mehr stehen in Psarou zur Verfugung. Der Strand liegt 5 Kilometer von der Inselhauptstadt entfernt und ist mit dem offentlichen Bus erreichbar.

Weitere Strände:


Lia: liegt 14 km sudlich der Hauptstadt, ist auf der Strasse ab dem Kalafatis-Strand zu erreichen; hat weichen Sand und kristallklares Wasser. Einige Fischerhauser und eine kleine Taverne kann man am Strand Lia finden.

Ftelia: ein schoner Strand im Norden mit dem bekannten „Meltemi“ (Nordwind auf den Kykladen); er ist deshalb besonders bei den Windsurfern beliebt.

Korfos: dieser schone Sandstrand hat auch den „Meltemi“ und wird daher auch von vielen Windsurfern besucht.

Kapari: dies ist einer der weniger organisierten Strände auf Mykonos und befindet sich hinter der schonen Kapelle Agios Ioannis; er ist sehr ruhig, ideal zum Relaxen, und um das schone kristallklare Wasser zu geniessen.

Frangia: zu diesem Strand werden Tagesausfluge und Grillparties organisiert.

Glifadi: dieser kleine Strand ist besonders fur Familien geeignet.

Houlakia: ein ausgezeichneter Strand, liegt 4 Km nordlich der Hauptstadt und hat feinen goldenen Sand und wundervolles smaragdgrunes Wasser.

Mehr Strandfotos...
  Griechenland > Kykladen > Mykonos Griechenland > Mykonos Strände seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE