Ägina Dörfer



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Ägina Dörfer, Griechenland: Informationen zu den Dörfern auf Ägina, Saronische Inseln

 

 

Wählen Sie ein Dorf:
:: ÄGINA-STADT
Ägina-Dörfer: Die Stadt, Hauptstadt sowie Haupthafen der Insel Ägina-Stadt ist die Hauptstadt und der Haupthafen der Insel. Es ist eine hübsche kleine Stadt mit wunderschönen neoklassischen Gebäuden mit verschiedenen hellen Farbtönen, engen Strassen, malerischen Cafes, schönen Plätzen und einem hübschen Hafen, in dem winzige, farbige Fischerboote festgemacht sind.
Die gesamte Stadt ist sehr farbenfroh, genau so wie auch die farbigen Pistazien, die überall angeboten werden. An der Promenade des langen Hafens gibt es Cafes, Fischtavernen und kleine Geschäfte, die dem Ort eine malerische und freundliche Atmosphäre geben.
 
Nördlich des Hafens der Stadt, genau hinter dem kleinen Strand steht eine einzigartige Säule, die an den antiken Tempel, der Apollo gewidmet ist, erinnert; es war einst die antike Akropolis der Insel und stand auf der Spitze eines kleinen Hügels.

Diese Stätte wird Kolona (Säule) genannt, und Ausgrabungen haben verschiedene Ruinen sowie eine 5000-jährige Siedlung und Reste des Stadtlebens ans Licht gebracht. Ein kleines Museum stellt einige interessante Funde aus. Eine weitere sehenswerte Stätte der Stadt ist das neoklassische Haus, in dem Nikos Kazantzakis die bekannte Novelle Zorbas, der Grieche schrieb; das Haus steht im Vorort Livadi und besitzt eine Gedenktafel.

Ägina-Stadt hat einen Fischmarkt (er befindet sich auf der Parallelstrasse der Hafenpromenade), auf dem exzellente Tavernen frischen Fisch und griechisches Essen von hoher Qualität servieren.
 
  Top


:: AGIA MARINA
Agia Marina ist der Hauptort auf Ägina für Pauschaltouristen und befindet sich 15 km von der Inselhauptstadt entfernt.
Es ist ein kleines Dorf am Meer, welches für Touristen erbaut wurde und viele Werbeschilder auf englisch hat, die verschiedene Getränke wie Guinness, Cider, englische Cocktails usw. anbieten. Der Agia Marina-Strand hat klares Wasser und ist einer von vielen Stränden auf der Insel, der sehr viele Besucher hat.
An der Promenade befinden sich einige Bars, Cafes, Tavernen und Hotels. Das Dorf lebt nur vom Tourismus; im Winter ist alles geschlossen. Ab dem Hafen in Agia Marina bestehen Fährverbindungen nach Piräus und zu anderen Inseln des Saronischen Golfes.
  Top


:: PALEOHORA
Paleohora war die alte Hauptstadt der Insel ab dem 9. Jh. bis zum Jahr 1826; die Einwohner der Insel waren gezwungen, sich im Inselinneren anzusiedeln, da es ständige und schwere Angriffe von Piraten gab und haben ihre Küstendörfer verlassen.
Trotz Vorsichtsmassnahmen litten sie unter dem schrecklichen Barbarossa, der im Jahre 1537 nach Ägina kam, die Insel und Paleohora zerstörte und die Einwohner in die Sklaverei trieb. Nur noch Ruinen erinnern an das Dorf, welches seine Einwohner verlassen haben und in die heutige Hauptstadt Ägina-Stadt zogen, als die Piratenübergriffe nachliessen.
In dieser faszinierenden Ruinengeisterstadt stehen noch einige Kirchen: die Episkopi-Kirche und die Kirchen Agios Georgios und Metamorphosis sind besonders durch ihre wunderschönen Fresken, die sie beherbergen, interessant. Paleohora befindet sich auf einem Hügel, 6 ½ km von der Inselhauptstadt und etwa 1 km vom Agios-Nektarios-Kloster entfernt.
  Top


:: PERDIKA
Dieses besondere, malerische Fischerdorf Perdika befindet sich in einer Bucht am Ende der Küste. In diesem Dorf herrscht eine sehr erholsame und friedliche Atmosphäre, ganz anders als in Agia Marina.
Dieses Dorf am Meer bietet eine Vielzahl an touristischen Unterkünften, schöne Tavernen und Cafes sowie eine hübsche Fussgängerzone mit einem wunderschönen Panoramablick auf die kleine Insel Moni und den Peloponnes.
Ab dem kleinen Hafen in Perdika kann man mit einem Fischerboot, die regelmässig fahren, die Insel Moni erreichen.
  Top


:: MESAGROS
Das malerische Dorf Mesagros befindet sich 9 km nordöstlich von Ägina Stadt; es ist ein wunderschönes, mittelalterliches Dorf, welches für seine lange Tradition des Töpferns und die feinen Keramiken bekannt ist. Von Mesagros geniesst man einen wundervollen Blick auf den Tempel von Aphaia.
Es gibt noch andere winzige, hübsche und attraktive Dörfer auf Ägina zu entdecken, wenn man einmal auf Tour geht. Portes, Anitseou, Pahia Rahi und Sfendouri sind nur einige der malerischen Dörfer der Insel.
  Top

 

  Griechenland > Saronische Inseln > Ägina Griechenland > Ägina Dörfer seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE