Ägina Museen



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Ägina-Museen, Griechenland: Informationen zu Museen auf Ägina, Saronische Inseln

 

 

 

Das Archäologische Museum von Ägina

Das Archäologische Museum wurde im Jahr 1829 gegründet und war das erste Museum, das man in Griechenland eröffnete. Das Museum ist in einem Gebäude untergebracht, welches 1980 nahe der Stätte Kolona erbaut wurde.
Es ist geplant, die Sammlung in das wunderschöne Orphanage von Ägina zu verlegen, die unter Capodistria errichtet wurde.
 
Der Tempel von Aphaia

Er liegt 12 km östlich von Ägina Stadt zwischen dichten Kieferbäumen; der Tempel von Aphaia ist ein prächtiger dorischer Tempel aus dem 5. Jh. v. Chr., der zu wohlhabenden Zeiten der Insel an der Stelle eines älteren Tempels erbaut wurde (6. Jh. v. Chr.). Den Tempel hat man der kretischen Nymphe Aphaia gewidmet, die nur in Ägina verehrt wird. Es ist einer der vollständigsten archäologischen
  Ägina, Museen: Bestaunen Sie die wunderschönen Gegenstände in den Museen auf Ägina
 
Es beherbergt eine Kunstsammlung des Tempels von Aphaia, eine Statue des Apollo-Tempels und neolithische Gefässe.

Telefon: 22970 – 22248

Mehr Informationen unter:

www.culture.gr

Der Apollo – Tempel

Von dem antiken Tempel aus dem 5. Jh., der Apollo, dem Gott des Lichts und der Wahrheit, gewidmet ist, ist nur noch eine dorische Säule erhalten, die stolz auf dem Hügel Kolona (Säule auf griechisch) steht. Auf dem Hügel stand einst die antike Akropolis der Insel, und Funde einer frühen helladischen Siedlung wurden ausgegraben. Das archäologische Museum von Ägina ist ganz in der Nähe der Stätte.
 
Tempel Griechenlands, der aus einer Reihe Säulen und Fensterstürzen besteht, die in sehr gutem Zustand sind. Das Giebeldreieck des Tempels stellt die Schlacht von Troja dar (mit prächtigen Skulpturen), das man heute leider nicht mehr anschauen kann, da es, so wie viele griechische Bauten, im 19. Jh. von den Türken eingenommen wurde, die es an Ludwig von Bayern (Vater von König Otto) verkauften und nun im Münchner Glyptothek-Museum ausgestellt ist. An der Stätte gibt es ein kleines Museum. Den Tempel von Aphaia erreicht man mit dem öffentlichen Bus, der regelmässig in Ägina-Stadt abfährt.

Mehr Informationen erhalten sie von der Webseite des griechischen Kultusministeriums unter: www.culture.gr

Details zum Giebeldreieck...
 


 
 
 
Ägina: Fotos
Dieser Teil zeigt eine grossartige und einzigartige Fotogalerie der Insel. Fotos der schönen Landschaft, den malerischen Dörfern, den Stränden und noch viele mehr...

Mehr Infos
Ägina: Kirchen
Auch im wunderbaren Ägina gibt es, so wie überall in Griechenland, viele hübsche kleine Kirchen und Kapellen zu bewundern, die auf ihre Entdeckung warten.

Mehr Infos
Ägina: Geschichte
Bezugnehmend zur Geschichte erhielt Ägina ihren Namen von der Nymphe Ägina (Tochter des Flussgottes Asopus), die von Zeus verführt wurde, der sie auf die Insel Ägina mitnahm...

Mehr Infos
Ägina: Strände
An der Küste finden die Besucher Sandstrände und herrliches Kristallwasser, das unter der hellen Sonne glitzert. Es bieten sich gut organisierte Strände und kleine Buchten...

Mehr Infos
Ägina: Museen
Die Insel Ägina hat ihren Besuchern neben dem archäologischen Museum auch den Aphaia-Tempel und den Tempel, der Apollo gewidmet ist, zu bieten...

Mehr Infos
Ägina: Architektur
Die Architektur auf Ägina ist nicht die, die man eigentlich erwartet: weissgetünchte, kubische Häuser mit blauen Fenstern und Türen. Es gibt vorwiegend neoklassische...

Mehr Infos
  Griechenland > Saronische Inseln > Ägina Griechenland > Ägina Museen seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE