Ägina Ferien



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel





Ferien auf der Insel Ägina: Planen Sie Ihre Ferien auf Ägina (Griechenland), Saronische Inseln

 

 

Ägina befindet sich im Zentrum des Argosaronischen Golfes und gehört, neben den Inseln Poros, Hydra und Spetses, zu den
Die Landschaft auf Ägina wird als die beeindruckendste in Griechenland bezeichnet
 
Ägina ist auch das Land der Pistazien, die sie schon seit der Antike herstellt und eine Vielzahl an diesen exzellenten Nüssen anbietet, die in ganz unterschiedlichen Formen serviert werden.
 

nie von dem Athener Angriff und blieb im Schatten der Hauptstadt Griechenlands. Ägina ist auch, dank des berühmten griechischen Schreibers Nikos Kanzantzakis
 
Saronischen Inseln.

Durch ihre Nähe zu Athen zieht Ägina vor allem am Wochenende, das ganze Jahr und besonders im Sommer viele Athener an. Ägina ist eine wunderschöne, fruchtbare und grüne Insel mit vielen Kiefer- und Olivenbäumen, malerischen Dörfern, schönen Stränden und interessanten archäologischen Monumenten, wie dem wunderschönen Tempel der Aphaia, der im 5. Jh. v. Chr. erbaut wurde und als das beste archäologische Monument des Saronischen Golfes und der Ägäis bezeichnet wird.
 

Während der klassischen Zeit war die Insel die Hauptmacht, ein Rivale der Athener, die an der grossen Macht der kleinen Insel kein Gefallen fanden und sie im Jahre 459 v. Chr. angriffen und sie bis zur Kapitulation der Flotte bekämpften; seitdem verlor Ägina vollkommen ihre Hegemonie, ausgenommen ist ein kurzer Moment des Ruhmes, als sie die Hauptstadt des teilweisen befreiten Griechenlands wurde (ab 1827 bis 1829);die Insel erholte sich
 
bekannt, der die Insel liebte und hier blieb, um den
weltbekannten Zorbas, der Grieche, zu schreiben.

Die Schönheit der Landschaft, die Gastfreundschaft der Einwohner, die archäologischen Stätten und die modernen touristischen Angebote werden jeden Besucher zufriedenstellen und beeindrucken, der die farbenfrohe, kleine Insel Ägina besuchen wird.



 
Ägina: Fotos
Dieser Teil zeigt eine grossartige und einzigartige Fotogalerie der Insel. Fotos der schönen Landschaft, den malerischen Dörfern, den Stränden und noch viele mehr...

Mehr Infos
Ägina: Kirchen
Auch im wunderbaren Ägina gibt es, so wie überall in Griechenland, viele hübsche kleine Kirchen und Kapellen zu bewundern, die auf ihre Entdeckung warten.

Mehr Infos
Ägina: Geschichte
Bezugnehmend zur Geschichte erhielt Ägina ihren Namen von der Nymphe Ägina (Tochter des Flussgottes Asopus), die von Zeus verführt wurde, der sie auf die Insel Ägina mitnahm...

Mehr Infos
Ägina: Strände
An der Küste finden die Besucher Sandstrände und herrliches Kristallwasser, das unter der hellen Sonne glitzert. Es bieten sich gut organisierte Strände und kleine Buchten...

Mehr Infos
Ägina: Museen
Die Insel Ägina hat ihren Besuchern neben dem archäologischen Museum auch den Aphaia-Tempel und den Tempel, der Apollo gewidmet ist, zu bieten...

Mehr Infos
Ägina: Architektur
Die Architektur auf Ägina ist nicht die, die man eigentlich erwartet: weissgetünchte, kubische Häuser mit blauen Fenstern und Türen. Es gibt vorwiegend neoklassische...

Mehr Infos
  Griechenland > Saronische Inseln > Ägina Griechenland > Ägina Infos seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE