Skiathos Geschichte



Griechenland und die griechischen Inseln: Wählen Sie Ihr Ziel




Skiathos, Geschichte, Griechenland: Informationen zur Geschichte von Skiathos, Sporaden

 

 

Skiathos wird schon seit der prehellenischen Periode Skiathos genannt; es wird angenommen, dass sie ihren Namen von den ersten Einwohnern, den Pelasgianern, erhielt, da sie von dem Schatten (skia auf griechisch) der vielen Bäume, die die Insel überdecken, beeindruckt waren. Dionysus war der Gott, der auf der Insel verehrt wurde und sein Kultname war „Skianthos“. Nach ihren ersten Siedlern wurde Skiathos von den Kretern und Mykenen bewohnt, die auch die anderen Sporaden besetzten.
 
Nach dem Tod von Alexander dem Grossen folgten viele Herrscher in ganz Griechenland und Skiathos und die Menschen litten. Im Jahre 197 v. Chr. erlangte Skiathos die Demokratie.
Die Römer übernahmen Griechenland im Jahre 146 v. Chr., gaben den Menschen von Skiathos Freiheiten und lebten friedlich miteinander. 88 v. Chr. verbrannte und zerstörte der König von Pontus, Mithriades VI., Skiathos in seinem Krieg gegen die Römer. 42 v. Chr. kam Skiathos wieder unter die Athener
 
Die Menschen von Skiathos baten die Venezianer, auf der Insel zu verbleiben, um eine türkische Besatzung zu vermeiden, was sie bis 1538 taten. 1538 nahm der türkische Pirat Barbarossa Skiathos in seine Gewalt und die Insel kam unter ottomanische Herrschaft. Im frühen 19. Jh. begannen die Leute von Skiathos, den Schiffsbau zu entwickelten und waren erfolgreich.

Für den Unabhängigkeitskrieg waren sie gut vorbereitet, und so nahmen sie an vielen revolutionären Aktionen gegen
 

Die Fruchtbarkeit sowie die strategische Position der Insel zogen viele Eindringlinge an. Im 7. bis 6. Jh. v. Chr. machten die Einwohner von Chalkis (das heutige Halkida), in Euboe (Evia) zu ihrer Kolonie; die Wein- und Olivenkultivation, für die die Insel heutige bekannt ist, begann in dieser Zeit.
Die Leute aus Chalkidiki erbauten die erste befestigte Stadt auf Skiathos. In den persischen Kriegen war Skiathos für die Athener eine grosse Hilfe und ihr Hafen diente als Flottenbasis.

Skiathos Geschichte: So wie die meisten Sporaden, Inseln, hat auch Skiathos eine grosse Geschicht

Im Jahre 478 v. Chr. begrüsste die Athener Delian-Gesellschaft Skiathos als ein neues Mitglied. Nach dem peloponnesischen Krieg (404 v. Chr.) wurde Skiathos offiziell autonom und unabhängig. Die Sparter akzeptierten dies nicht und versuchten, die Insel zurückzuerobern, aber Skiathos konnte sie, mit Hilfe der Athener, zurückweisen und so gab es für die nächsten 40 Jahre Frieden und Autonomie auf ihrer Insel.
Aber die Jahre des Wohlstands endeten, als die Athener die Insel in eine Militärbasis gegen Philip II. von Makedonien umwandelten. Als die Makedonier Skiathos übernahmen, wurde sie von einem Tyrannen regiert und die Demokratie kehrte erst im Jahre 341 v. Chr. zurück.
 
Herrschaft.

In den Jahren verwüsteten viele Piratenüberfälle die Insel. Nach 221 n. Chr. kam Skiathos wieder unter römische Authorität. In dieser Periode vergrösserte und entwickelte sich die Stadt der Insel. Im Jahre 325 n. Chr. kam das Christentum nach Skiathos und die erste Kirche, die der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmet war, wurde 530 n. Chr. erbaut. In der byzantinischen Periode war Skiathos ein Teil der Provinz Thessaly und der Bischof gehörte zur Metropolis von Larissa.


Im 7. Jh. verwüsteten sarakenische Piraten die Insel der Ägäis, die dieses Massaker nicht überstand. 1204 übernahmen die Krusaden das Territorium des byzantinischen Reiches sowie die ägäischen Inseln und Skiathos, die diese den Venezianern übergaben. Skiathos, wie auch Skopelos, werden von den Ghisi–Brüdern, mit der Hilfe von Marco Sanudo (Naxos) beherrscht, die gegeneinander waren und sich später einem Kampf lieferten.
Die venezianischen Brüder errichteten im Haupthafen von Skiathos eine Festung, die heute als Bourtzi bekannt ist. Die Ghisi’s blieben bis 1276 die Herrscher von Skiathos. Danach übernahmen andere Venezianer bis zum Fall von Konstantinopel im Jahr 1453 die Insel.
 
die Türken teil. Kleftes (revolutionäre Räuber) und Armatoloi (lokale Milizen) suchten Zuflucht auf Skiathos, unter ihnen war auch der bekannte Revolutions-Held Kolokotronis; die Insel war ein aktives Mitglied der Philiki Etairia (Revolutionäre Geheimorganisation) und war im Jahr 1830 mit ganz Griechenland frei.

Nach der Revolution war die Stadt Kastro verlassen und die Leute zogen zum Hafen, wo sich die Stadt erweiterte. Der Schiffsbau begann wieder.


Die Stadt Skiathos wurde durch die deutschen Bomben der Nazi-Herrschaft in Griechenland zerstört. Am 14. September 1943 versenkten die Nazis ein U-Boot mit Helden aus Skiathos und am 23. August 1944 verbrannten sie die Insel und richteten sieben junge Leute aus Skiathos hin; diese Tage sind heute Gedenktage und sie sind die wichtigsten Daten in der Geschichte der Insel.

In den Jahren der Nazi-Herrschaft wurde Kastro ein Zufluchtsort für griechische Revolutionäre, Briten, Australier und Neuseeländer. Nach dem Krieg entwickelte sich das wirtschaftliche und soziale Leben auf Skiathos sehr rasch.
 
 
Skiathos: Fotos
Dieser Teil zeigt eine grossartige und einzigartige Fotogalerie, die von unserem Fotografen kreiert wurde. Fotos der grünen und blauen Strände, den Landschaften, Dörfern und viele mehr...

Mehr Infos
Skiathos: Kirchen
Das Kloster der Evangelistria, die einzigartig geschmückt ist, die Kathedrale, mit den vielen Architekturstilen und die kleinen, traditionellen Kirchen auf der Insel warten auf Ihren...

Mehr Infos
Skiathos: Geschichte
Skiathos wird schon seit der vorhellenischen Periode Skiathos genannt; es wird angenommen, die Pelasganer gaben ihr den Namen aufgrund des vielen Schatten (skia) auf der Insel...

Mehr Infos
Skiathos: Strände
Die Eigenschaft der Insel sind ihre wundervollen Strände, die eine Ausdehnung von vielen Kilometern, goldenen Sand und spiegelglattes Wasser haben. Alle sind echte Paradiese...

Mehr Infos
Skiathos: Museen
Das Haus von Papadiamantis ist das einzige Museum auf Skiathos und dokumentiert das Leben des bekannten griechischen Mönchs, Alexandros Papadiamantis im 19. Jahrhundert...

Mehr Infos
Skiathos: Architektur
Die einfache und zweckmässige traditionelle Architektur von Skiathos ist ganz anders als die traditionelle Kykladen-Architektur; die Häuser hier bestehen aus 3 Teilen...

Mehr Infos
  Griechenland > Sporaden > Skiathos Griechenland > Skiathos Geschichte seitenanfang
 
   
information home kontaktieren sie uns
   

: Kreation und Copyright von GREEKA.COM | 360.GR FOTOGRAFIE